Mochel Frédéric Muscat 2015

Art. Nr.: 7232
0,75l 2015 Muscat, Frederic Mochel Traenheim, Alsace AC, von Hand gelesen
Sofort lieferbar |
0.75 Ltr | 17,20 €/Ltr
Preise inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl Versandkosten
Gewicht: 1 kg

Frischer Weißwein aus der Rebsorte Muscat-Ottonel; in der Nase Aromen von frischen Trauben, Rosen und überreifem Ingwer; Er ist sehr aromatisch, und bringt ganz wunderbar den Wohlgeschmack der Traube zum Ausdruck. Ideal zu gedünstetem Gemüse, aber auch zum Spargel.

Muscat-Ottonel
Die weiße Rebsorte ist nach dem französischen Ampelographen Pierre Galet (geb. 1921) eine an der Loire in Frankreich im Jahre 1852 erfolgte Kreuzung zwischen Chasselas (Gutedel) x Muscat de Saumur. Nach DNA-Analysen Ende der 1990er-Jahre hat sich die Muttersorte bestätigt, die Muskat-Sorte konnte aber nicht zweifelsfrei identifiziert werden. Synonyme sind zum Beispiel Chasselas Saint Fiacre, Feinschmeckerter, Mirisavka, Mirislavka, Misket Ottonel, Mozzonel, Muscadel Ottonel, Muscat de Craciunel Tirnave, Muscat Ottonel, Ottonel, Ottonel Frontignan, Ottonel Muskotaly, Tamîioasa Ottonel und Ungarischer Muskateller. Die frühreifende Rebe wird als Kelter- und Tafeltraube verwendet. In Österreich belegte sie im Jahre 2009 mit fallender Tendenz 360 Hektar Rebfläche. Hier wird sie auch gerne für die Produktion edelsüßer Weine verwendet. In Deutschland (Pfalz, Rheinhessen) belegte im Jahre 2009 die Sorte 12 Hektar Rebfläche. In größerem Umfang wird sie in Bulgarien, Rumänien, im Elsass und in mehreren Staaten der ehemaligen UdSSR angebaut. Die Sorte erbringt einen sortentypischen Wein mit grünlich-gelber Farbe mit intensivem Muskat-Aroma. Sie war Kreuzungspartner bei den Neuzüchtungen

Frédéric Mochel ist einer der besten Winzer im nördlichen Elsaß. Er vinifiziert in seiner Domäne Weine voller Eleganz und Finesse.

Parker, Wine Buyers Guide N°7, 2008, S. 121 f.
*** - (sehr guter) - Erzeuger: „Frédéric und sein Sohn Guillaume Mochel arbeiten als exzellentes Team und bewirtschaften vor allem einen bedeutenden Anteil in den steilen, kalkhaltigen Hängen des Altenberg de Bergbieten, wobei sie nur ihre Top-Cuvées als Grand Crus mit Lagebezeichnung abfüllen. Die besten Muscat und Gewürztraminer von hier zeigen gelegentlich Riesling-artige Klarheit und Frische.“


Bezeichnung: Muscat 2015
Erzeuger: Domaine Frédéric Mochel, 56 Rue Principale, 67310 Traenheim, Frankreich
Anbaugebiet: Elsaß, Frankreich
Rebsorte(n): Muscat
Inhalt: 0,75 l
Jahrgang: 2015
Alkoholgehalt: 12,5 % Vol.
Trinktemperatur: 10 °C
Empfehlung: Gerichte mit Ingwer, Süßspeisen, gedünstetes Gemüse, Spargel


*FRÉDÉRIC MOCHEL*
Auf eine schier unglaubliche Familientradition kann das Haus Mochel zurückblicken, denn seit 1668 produziert hier eine Generation nach der anderen elsässische Spitzenweine. Noch steht Frédéric Mochel dem Familienunternehmen vor (davon zeugt auch die Tatsache, dass auf dem Etikett noch der Name des Patrons steht - dieser wechselt nämlich von Generation zu Generation), doch mit Guillaume Mochel hat bereits ein nächstes Familienmitglied die Zügel fest in die Hand genommen. Der promovierte Ing. Agronom hat sich sein Rüstzeug an der renomierten École Polytechnique in Paris erworben. Das Wissen, das seit Generationen stetig vom Vater zum Sohn übergeht, macht wohl die Einzigartigkeit der Mochel-Weine aus. Qualität steht hier über allem. Auch wir sind jedesmal von Neuem überrascht, welch geradezu biblisches Alter diese Weissweine erreichen (könnten), wenn man sich doch nur mehr zurückhalten könnte! Die Weine von Frédéric Mochel können übrigens in den besten Restaurants in Colmar und Strasbourg genossen werden.


Angaben gemäß Artikel 14 EU Lebensmittelinformationsverordnung (EU VG 1169/2011):
Allergene: Enthält Sulfite

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten